Kläranlage Lingen

Die Kläranlage Lingen plante die Erweiterung ihrer bestehenden Anlagen, verbunden mit einer Vielzahl von geruchstechnisch relevanten Veränderungen. Die Geruchssituation in der Umgebung der Kläranlage sollte daraufhin in der jetzigen Situation sowie nach Realisierung der geplanten Erweiterung ermittelt und beurteilt werden.

Anhand von olfaktometrischen Messungen an ausgewählten geruchsrelevanten Quellen (Rechengebäude, Sand- und Fettfang, Vorklärbecken, Belebungsbecken etc.) sowie Fahnenbegehungen in der Umgebung der Kläranlage wurden die Geruchsemissionen bestimmt und mittels Ausbreitungsberechnung die Geruchsbelastung in der Nachbarschaft ermittelt.

Unter Einbindung von geruchsmindernden Maßnahmen bestehen gegen die Erweiterung der Kläranlage aus geruchstechnischer Sicht keine Bedenken.

Zurück
080416_klaeranlage_lingen.jpg